Das solltest du wissen ...

Unser Angebot bedeutet für uns Zeit – Zeit für Dich. Diese Momente gehören Dir und der Masseuse die dich begleitet.

Am Anfang steht bei uns immer die körperliche Reinigung. Damit befreist Du Dich von Unreinheiten und bereitest Dich innerlich auf die bevorstehende Freude vor.
Generell benötigst du neben der Verwöhnzeit vor und nach der Massage zusätzliche Zeit für das Umziehen und Duschen. Plane also etwa 20/30 Min. zusätzliche Zeit für einen Besuch ein.  

Es geschieht nichts, dass du nicht willst und dir unangenehm ist. Du hast jederzeit die Kontrolle und führst durch verbale und nonverbale Anweisungen. Dein Körper, dein Atem, deine Mimik und Gestik leiten uns.
 
Die Masseusen sind selbständig.
Das heisst, alle Absprachen bezüglich der zu erbringenden Dienstleistungen sind ausschließlich mit ihr zu treffen, denn nicht alle bieten den gleichen Service.  

Die Bezahlung erfolgt vor Beginn der Session direkt an sie. Du kannst in bar, mit Karte oder TWINT bezahlen. 
Umziehen und Duschen werden natürlich nicht gerechnet. Ausgedehnte Gespräche jedoch schon.​

In unserem Duschbereich ist alles vorhanden was du benötigst.
Bademantel, Slipper, Handtücher, Duschmittel, Haarwäsche, Bodylotion, Fön ...

Unser oberstes Ziel ist es, dich in einem schönen Ambiente von Kopf bis Fuss zu verwöhnen. 
Jede unserer Massagen beinhaltet einen erotischen Teil, d.h. dein Intimbereich wird auf sehr einfühlsame und
fantasievolle Art und Weise mit einbezogen. Lass dich einfach fallen und geniesse.
 
Wir legen Wert auf einen herzlichen, respektvollen Umgang miteinander.
Unsere Masseurinnen sind während der Massage leicht bekleidet oder nackt.
Da bei unserer Arbeit eine gewisse Intimität entsteht, möchten wir dich bitten die persönlichen Grenzen unserer Masseurinnen zu beachten. Ein höfliches "NEIN" ist zu akzeptieren und zu respektieren.

Möchtest du die Freuden der Vereinigung, dann besprich das bitte mit deiner Masseurin direkt.

***

Da das Wort "Vereinigung" für manche irritierend ist, dazu eine kurze Erläuterung.

Im Rahmen einer Massage z.B. Body to Body Massage mit Tantra Elementen oder auch Nuru Massage,  kann die Vereinigung den Schlusspunkt bilden.

Es handelt sich dabei um eine rituelle Form von Geschlechtsverkehr, welche nicht mit klassischem Sex zu vergleichen ist. Es geht nicht ausschliesslich um monotone rein-raus Bewegungen.

Es geht um das innige Miteinander sein, das Teilen intimster Gefühle, ohne Zwang und Absicht.

Das Ziel ist nicht nur der Höhepunkt, sondern es gilt die sexuelle Energie zu aktivieren. So ist es auch nicht nötig für den Mann dafür eine harte Erektion zu haben, was vor allem älteren Menschen einen gewissen Druck nehmen kann. 

Wünscht du eine Vereinigung, dann rechne bitte mit 50 Franken extra.

***

Übrigens; Trinkgeld ist gut für´s Karma ;-)

Rechtliches ...

Ich weise darauf hin, dass die anwesenden Frauen ihre Dienste als selbständige Unternehmerinnen anbieten und in keinem rechtlichen Arbeitsverhältnisverhältnis stehen. Die hier bereitgestellten Informationen (Fotos, Daten, Texte) werden im Auftrag der Damen veröffentlicht.

Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Gewähr übernommen.  

 

Bei den sich in der Einrichtung aufhaltenden Damen / Masseurinnen handelt es sich um selbstständige Gewerbebetreiberinnen, die ihre Leistungen

im eigenen Namen, auf eigene Rechnung bewerben und anbieten.

Sie sind weder Angestellte noch Subunternehmerinnen, vielmehr sind sie genauso Gäste der Wohnung wie Du es bist.

Jede getroffene Vereinbarung kommt ausschließlich mit ihnen zustande.

Ich bin in ihren Leistungsbeziehungen in keiner Weise eingebunden und kann hierauf keinen Einfluss nehmen.

Jegliche Absprachen über die Art der Dienstleistung und die Höhe der Vergütung, sowie die Bezahlung findet zwischen ihnen und dir statt und begründen kein Vertragsverhältnis und keinerlei geschäftliche Beziehung.

Da alle Damen auf selbständiger Basis arbeiten, werden die Preise mit ihnen ausgehandelt. Um Missverständnisse zu vermeiden, empfehle ich im Voraus genaue Preis- und Dienstleistungsabsprachen zu vereinbaren.

 

Es liegt im eigenen Ermessen der Masseusen zu welchen Zeiten sie anwesend sind. Ich bin jedoch bestrebt grundsätzlich zu gewährleisten,

dass innerhalb der angegebenen Öffnungszeiten genügend Damen anzutreffen sind.

 

Mit dem Betreten der Einrichtung kommt kein Vertragsverhältnis über entgeltliche sexuelle Leistungen mit "Goldlasur" zustande. 

Das Unternehmen bietet nicht die Gelegenheit zur Inanspruchnahme prostitutiver Leistungen.